* Es finden wöchentliche Kursabende  donnerstags über jeweils vier Stunden von 17 bis 21 Uhr statt.

* Im neuen Jahr 2021 werden wir voraussichtlich einen Kurs über ein ganzes Jahr von Januar 2012 bis Dezember 2021 mit einer Sommerpause veranstalten, wenn die aktuelle Situation dies ermöglicht.

* Eine internationale Studie, die eine parallele prospektive Evaluation der Herzschulkurse in Berlin, München, Herdecke, Hamburg und Zoetermeer (Niederlande) ermöglicht, wird derzeit in Zusammenarbeit mit der Universität Witten / Herdecke durchgeführt. Die Teilnehmer der Jahreskurse in Hamburg, München, Herdecke und Zoetermeer konnten in die Studie eingeschlossen werden. In Berlin findet gegenwärtig kein Jahreskurs statt. Alle genannten Herzschulen arbeiten nach einem gemeinsamen Curriculum.

* Die Techniker Krankenkasse hat den Kurs als Patientenschulung nach §43 Absatz 1 Nr. 2 SGB V geprüft und anerkannt und beteiligt sich zu einem erheblichen Umfang an den Teilnahmekosten. Die Barmer hat sich diesem Vorgehen angeschlossen. Auch andere Kassen haben nach Einzelfallprüfung die Kosten zu einem großen Teil übernommen. Für Patienten anderer Kassen sind wir gerne bereit, Anträge auf eine analoge Kostenübernahme durch ihre Krankenkassen zu unterstützen und stellen die dafür notwendigen Unterlagen zur Verfügung.

* Am Beginn und am Ende des Kursjahres wird zu Ihrer und unserer Kontrolle im Rahmen der Studie das kardiovaskuläre Risiko bestimmt.

Der vier Stunden andauernde Kursabend erfährt folgende regelmäßige rhythmisierenden Gliederung:

* Begrüßungsrunde

* Entspannung / Bewegung

* Thematische Arbeit / Musiktherapie

* Gemeinsames Essen

* Künstlerisch-therapeutisches Arbeiten / Bewegung

* Abschlussrunde

Dies stellt sich bewusst gegen unsere gehetzte und umtriebige Zeit und schafft Raum für die Tugenden sich Zeit nehmen, sich Einlassen und Geduld.

Durch das Ineinandergreifen des künstlerisch-therapeutischen Arbeitens mit den jeweiligen Themenschwerpunkten, wollen wir die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ganzheitlich ansprechen und motivieren. Besonderen Wert legen wir auf den Zusammenklang der verschiedenen Therapieformen.

Themen der Arbeit sind u.a.: Lebensstiländerung, Biografiearbeit und Stressbewältigung, Entspannung, Bewegung, Ernährungsberatung und ärztliches Gespräch zu medizinisch relevanten Fragen.

Der Rahmen mit Anfangs- und Abschlussrunde, sowie das gemeinsame Essen in der Mitte,  dient den TeilnehmerInnen zum Austausch der Befindlichkeit, zur Reflektion über das Erlebte und zum genussvollen Erfahren einer herzgesunden Ernährung.

*Näheres finden Sie auch unter “Aktuelles“.

* Das Anmeldeformular finden Sie hier.





Thanks to Sadish Bala | WP Themes